Klein und fein?

Klein und fein?

 

Achtung Kopf einziehen: Drohne im Anflug - und zwar die Neuste im Mavic-Universum, die Mavic Pro. Ob man knapp 1200 Euro für maximal 27 Minuten Flugzeit ausgeben sollte und was Sie dafür noch bekämen, wir fassen die Fakten zusammen.
 

Mavic Pro

Autorin: Anna-Lena Nitzsche
 

 

Auf den ersten Blick

 

Noch können Sie das Leichtgewicht nicht in Ihren Händen halten, aber bereits ein Auge darauf werfen. Sieht ganz nett aus, oder? Auch die Leistungsübersicht schauen wir uns gerne an: Mavic Pro - Leistungsübersicht

 

 

Houston - haben wir ein Problem?

 

Erst starten, kontrollieren, dann landen - die 3 Herausforderungen eines jeden Drohnenfliegers.
Wer ein weiteres, freies Feld zum Üben findet, kann sich glücklich schätzen. In der Stadt passiert es jedoch schon mal, dass die Drohne eine letzte Nahaufnahme von der nächsten Häuserwand schießt und sich dann in Ihre Einzelteile verabschiedet. Aber nicht so mit dieser kompakten Drohne - sagt zumindest der Herstellter selbst. Und momentan gibt es da nicht viel mehr zu tun, als dem erst mal zu glauben. Ein erstes Bild können wir uns bis jetzt nämlich nur über das Launch-Video machen. Die Katze im Sack vorbestellen ist allerdings schon möglich.

Wer keine 49 Minuten Zeit findet, sich ein Video von Mavic über Mavic anzuschauen, hier die beeindruckendsten Neuheiten: Das Steuerungsmodul erinnert an einen hochwertigen Gaming Controller - soll heißen: handlich und intuitiv zu bedienen. Die Pro-Drohne ist besonders schnell einsatzbereit und kann mit dem Smartphone und der passenden App gesteuert werden. Das klingt gar nicht so beeindruckend? Und wie wäre es damit: Gestensteuerung... auf Befehl folgt das leise Leichtgewicht Ihnen unauffällig und schießt Bilder, wenn Sie das Zeichen dazu geben - beeindruckend.

Mavic-Pro

Manko: Mit knapp 1200 Euro tut die Anschaffung der Mavic Pro dem Otto Normalportemonnaie schon ganz schön weh. Und bei dem Betrag bleibt es nicht, wenn es nach dem Hersteller geht. Passendes Zubehör bekommen wir gleich auf der Produktseite mit vorgeschlagen:

Mavic Pro - Zubehör

Wem die Pro-Drohne von allem etwas zu viel hat, sei gesagt - es gibt Alternativen, auch aus dem Mavic-Universum:
Wer auf hervorragende Qualität nicht verzichten will, bleibt einfach auf der Homepage und wählt eine von diesen schicken Stücken aus.
So oder so wir wünschen Hals- und Drohnenbruch ...

Maviv - Drohnen