Der PC als Synthesizer - was Sie benötigen und wie's funktioniert

 

Der PC als Synthesizer - was Sie benötigen und wie's funktioniert

 

Wollten Sie schon immer mal interessante Klänge aus dem PC zaubern, und das mit möglichst einfachen Mitteln? Tatsächlich funktioniert dies, und Sie benötigen dazu noch nicht einmal umfangreiches Equipment. Ein einfaches Keyboard mit USB- bzw. Midianschluss und ein Adapter sowie die richtige Software reichen zumindest für den Anfang aus.

 

Guter Sound dank Freeware

 

Wenn Sie sich für interessante Sounds aus dem Computer interessieren, können Sie diese bereits mit einfacher Freeware generieren. Die Klangerzeugung findet ausschließlich im Computer statt, wodurch der Kauf zusätzlicher Hardware für die Sounderzeugung überflüssig wird. Es gibt einige interessante Freewareprogramme, welche Sie als Grundlage zur Klangerzeugung nutzen können wie etwa eSLine, PG-8X oder Dexed, die allesamt kostenlos erhältlich sind. Es handelt sich hierbei um so genannte VSTs (Virtual Studio Technology). Dies ist ein spezielles Protokoll für die Musik- und Tonproduktion. Um diese VSTs nutzen zu können, benötigen Sie noch eine Software wie zum Beispiel SAVIHost, mit der die VSTs (praktisch die virtuellen Instrumente) geladen und gespielt werden können.

 

Wie Sie virtuelle Sounds erklingen lassen können

 

Am besten gehen Sie Schritt für Schritt, vor, wenn Sie Ihre ersten elektronischen Sounds erklingen lassen wollen.

 

  • SAVIHost herunterladen und entpacken
  • VSTs nach Ihrem Geschmack herunterladen
  • die VSTs in SAVIHost laden
  • MIDI-Keyboard anschließen und einstellen
  • Sound einstellen und spielen

 

So können Sie Schritt für Schritt vorgehen

 

Laden Sie sich zunächst die passende Version von SAVIHost herunter. Das Programm muss nach dem Download entpackt werden. Am besten legen Sie einen eigenen Ordner für das Programm sowie die VSTs an (beispielsweise D:\Synthesizer). Jetzt benötigen Sie noch die passenden Softwareinstrumente wie zum Beispiel den PG-8X (siehe Downloadinks). Die meisten VSTs werden als gepackte Dateien heruntergeladen und enthalten Dateien mit der Endung .dll. Diese Dateien müssen Sie im gleichen Verzeichnis entpacken wie das Programm SAVIHost. Jetzt haben Sie bereits eine softwaremäßige Grundlage, um die ersten Klänge zu erzeugen.

 

SAVIHost starten und die ersten Klänge erzeugen

 

Starten Sie zunächst SAVIHost. Das Programm fragt nun nach einem VST (DLL-Datei). Wählen Sie das gewünschte Instrument aus. Nach einem Augenblick erscheint es auf den Bildschirm. Unten sehen Sie eine kleine Tastatur eingeblendet, über die Sie bereits die Klänge erzeugen und das Instrument ausprobieren können. Ihr Synthesizer ist also softwaremäßig einsatzbereit.

 

MIDI-Tastatur anschließen und einrichten

 

Um richtig spielen zu können, benötigen Sie noch eine Tastatur. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem einfachen Keyboard für den USB-Anschluss (am einfachsten einzurichten) oder einem MIDI-Keyboard, das über einen MIDI-USB-Adapter oder über ein spezielles MIDI-Interface mit dem Computer verbunden werden kann. Die meisten USB-Keyboards werden automatisch von Windows eingerichtet, wenn Sie diese am Computer anschließen. Sollte ein spezieller Treiber erforderlich sein, erhalten Sie diesen normalerweise zusammen mit dem Keyboard oder dem Adapter. Wurde das Keyboard (und gegebenenfalls der Adapter) angeschlossen und eingerichtet, können Sie es unter SAVIHost verwenden.

 

Die Einrichtung des Keyboards unter SAVIHost

 

Die Einrichtung Ihres Keyboards erfolgt unter dem Menüpunkt "Devices" und "MIDI". Wählen Sie einfach unter "MIDI-Port" Ihr installiertes MIDI-Instrument aus. Sollte es dort noch nicht erscheinen, starten Sie die Software SAVIHost neu, wenn Sie die Installation des Keyboards vorgenommen haben, während das Programm noch aktiv war. Probieren Sie nach der Einrichtung aus, ob die Software auf Eingaben vom Keyboard reagiert. Sie sehen das auch an der unten im Programm eingeblendeten Tastatur.

 

Stand-alone-Software nutzen statt VSTs

 

Alternativ zu den VSTs erhalten Sie auch eigenständige Programme zur Klangerzeugung mit dem Computer. Dexed ist so ein Instrument, das wahlweise als VST oder als eigenständige Software installiert werden kann. Gleiches gilt auch für eSLine. Probieren Sie es einfach aus. Ein kleiner Tipp noch: Wenn Sie sich das doch etwas umständliche Laden von SAVIHost und das anschließende Laden des VSTs ersparen möchten, erstellen Sie einfach eine Kopie der Datei "savihost.exe" und benennen Sie diese in "Name_des_VSTs.exe" um, also beispielsweise in "eSLine.exe", verwenden Sie also den Namen der passenden DLL-Datei, welche sich allerdings im gleichen Verzeichnis wie SAVIHost befinden muss. Nun wird das Instrument direkt gestartet ohne den Umweg über SAVIHost.

 

Jederzeit neue Instrumente ausprobieren

 

Sie können jederzeit neue VSTs ausprobieren, sollten Sie Interesse an neuen Klängen haben. Ihr virtueller Synthesizer ist also praktisch unendlich erweiterbar.

 

Hier sind noch die wichtigsten Downloadlinks:

 

SAVIHost: http://www.hermannseib.com/savihost.htm

PG-8X: https://sites.google.com/site/mlvst0/

Andere VSTs: https://www.amazona.de/die-besten-50-freeware-synthesizer-fuer-mac-pc/

eSLine: http://www.vst4free.com/free_vst.php?plugin=Esline&id=792

Dexed: https://asb2m10.github.io/dexed/