HDMI-STECKERTYPEN IM ÜBERBLICK

10.05.2022

Mit HDMI-Kabeln lassen sich nicht nur stationäre Geräte wie Konsolen, DVD- und Blu-ray-Player sowie Receiver an den Fernseher anschließen, sondern auch Tablets, Fotokameras und Camcorder. Sie brauchen nur den passenden Steckertyp.

HDMI ist heute der Standard, wenn es darum geht, Geräte mit einem Fernseher oder Computermonitor zu verbinden, um zu arbeiten, Fernsehen, Filme oder Serien zu schauen oder Videospiele zu spielen. Im PC-Bereich ist zwar DisplayPort eine starke Alternative, aber abseits davon dominiert die HDMI-Technologie, die für fast jede Art von Hardware den passenden Steckertyp bietet. Wir geben einen Überblick.

HDMI 2.1, 2.0 oder doch nur 1.4? Das hängt vom Verwendungszweck ab

Das Format, das bei vermutlich jedem zu Hause zum Einsatz kommt, ist der ganz normale Full-Size-HDMI-Stecker (Typ A). Entsprechende Ein- und Ausgänge finden sich an praktisch allen Fernsehern, Spielkonsolen und TV-Empfängern. Hier müssen Sie sich um das Steckerformat keine Gedanken machen – lediglich auf den richtigen Kabeltyp: Nur mit Ultra-High-Speed-Kabeln nach HDMI-2.1-Standard sind 4K-Bilder bei bis zu 120 Hertz und sogar 8K möglich. HDMI-A-Kabel eignen sich darüber hinaus wunderbar für den Einsatz am Computer, moderne Grafikkarten verfügen stets über mindestens einen entsprechenden HDMI-Ausgang.

Micro- und Mini-HDMI für portable Geräte

Doch nützt Ihnen solch ein Full-Size-Kabel wenig, wenn Sie beispielsweise ein Tablet oder eine Digitalkamera an einen Fernseher anschließen wollen, um etwa Verwandten die Fotos vom letzten Urlaub auf dem großen Bildschirm zu präsentieren. Die portablen Geräte besitzen nämlich meist keinen „normalen“, sondern einen kompakten Mini- oder Micro-HDMI-Ausgang – wenn nicht gleich zugunsten von USB-C auf klassische HDMI-Ausgänge verzichtet wird. Hier ist ein Kabel mit dem entsprechenden Steckertyp an einem Ende und einem Typ-A-Stecker für den Fernseher auf der anderen Seite notwendig.

Technische Unterschiede bestehen zwischen Mini- (Typ C) und Micro-HDMI-Kabeln (Typ D) kaum, sie unterscheiden sich nur im Steckerformat. Beide eignen sich grundsätzlich nicht nur für Tablets und digitale Fotokameras, sondern auch für Camcorder, Notebooks und Actioncams. Micro-HDMI-Kabel sind zudem dafür geeignet, Mikrocomputer wie den Raspberry Pi an einen Bildschirm anzuschließen.

Micro-HDMI-Kabel sind aber nicht mit HDMI-MHL-Kabeln zu verwechseln: Der “Mobile High-Definition Link” (MHL) ist eine Technologie für die direkte Kommunikation zwischen Fernseher und Smartphone/Tablet, die von beiden Geräten unterstützt werden muss. Bevor Sie ein Kabel kaufen, sollten Sie also unbedingt überprüfen, welche Art von Anschluss Ihr jeweiliges Gerät hat, damit Sie nicht zum falschen Exemplar greifen.

Kabel mit hoher Verarbeitungsqualität

Alle HDMI-Kabel, die bei uns im Shop erhältlich sind, werden maschinell verlötet und strengen Funktionstests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie einwandfreie Dienste leisten. Vergoldete Stecker, eine mehrfache Abschirmung und hochwertige Kupferleitungen sorgen dafür, dass die Kabel Signale ohne Störungen übertragen.


DE
DE